Seiteninterne Navigation

Freie Wähler Landesverband BayernFreie Wähler Landesverband BayernFreie Wähler Landesverband BayernFreie Wähler Landesverband BayernFreie Wähler Landesverband Bayern

Navigation

 

Aktuelles

Seiteninhalt

16. November

Westspange Zirndorf

"Zirndorf lenkt den Durchgangsverkehr nach Oberasbach!", so bewertete Stadtrat Franz X. Forman auf der jüngsten Mitgliederversammlung der Freien Wähler Oberasbachs den Bau der Westspange.

Die neue Umgehungsstraße soll im Westen von Zirndorf die Rothenburger Straße auf der Höhe des Funparks mit der Paul-Metz-Straße verbinden. Zirndorf wird die Ortsdurchfahrt von Leichendorf entlasten und Verkehrsdruck von der Kernstadt nehmen. "Der Verkehr, der aus dem Westen von Zirndorf in Richtung Nürnberg fließt, wird seinen Weg über die Rothenburger Straße durch Oberasbacher Stadtgebiet nehmen", beklagte Stadträtin Gudrun Zwanziger-Bleifuß. Mit der gleichen Strategie lenkt die Stadt Zirndorf in umgekehrter Richtung die Autos von der Verbindungsstraße West auf die Rothenburger Straße zum Funpark. In beiden Fällen hat Zirndorf den Nutzen und Oberasbach trägt die Lasten. "Unter diesen Bedingungen wollen wir erneut im Stadtrat ein gemeinsames Verkehrskonzept der beiden Städte einfordern", bekräftigte Forman, "damit die Probleme im Sinne beider Städte gelöst werden". "Oberasbach muss sicherstellen, dass durch den Bau der neuen Straße nicht die direkte Anbindung des Funparks an die U-Bahn behindert wird", meinte Felix Kißlinger, "nur die U-Bahn im Zusammenhang mit einem Park+Ride Parkplatz in Leichendorf wird den Anwohnern der Rothenburger Straße einmal Entlastung bringen."